Aufbruch - im Giesinger Bahnhof

Monologabende des mfa-Theaterjahres 2014-15, künstlerische Leitung: Saskia Mallison.

Erlebt durch die unterschiedlichen klassischen und modernen Monologe der diesjährigen Theaterschüler eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Aufbruch“ – Es gibt ein Bleiben im Gehen, ein Gewinnen im Verlieren, im Ende einen Neuanfang.

LISA STENGER
1. Sie aus Hallo oder auch Tschüss
von C. Schwab;
2. Helena aus Sommernachtstraum
von W. Shakespeare

JONAS BRACHMANN
1. Mercutio aus Romeo und Julia
von W. Shakespeare;
2. Hufschmidt aus Bandscheibenvorfall
von I. Lausund

MARTIN OTTL
1. Max aus Wohnen unter Glas
von E. Palmetshofer;
2. Rattengift aus Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung von C.D. Grabbe

CHRISTINA SCHWAB
1. Elektra aus Die Fliegen
von Sartre
2. Laura aus Die verkehrte Welt
von L. Tieck

SOPHIA MICHELFELDER
1. Antigone aus Antigone
von Sophokles
2. Mariedl aus Die Präsidentinnen
von W. Schwab

SOPHIA SCHOBER
1. Miss Mable aus Ein idealer Gatte
von O. Wilde;
2. Marion aus Dantons Tod
von G. Büchner

ANDREAS KARL WILKE
1. Benedict aus Romeo und Julia
von W. Shakespeare;
2. Speed King aus Speed Queen
von S. O´Nan

VICTORIA REHM
1. Odette aus Siebenundzwanzig
von D. Trachtemach und U. P. Halter;
2. Prinzessin von Eboli aus Don Carlos
von F. v. Schiller

Spielplan: Fr 13.06.2014 | Sa 14.06.2014
Raum: Gepäckhalle (behindertengerecht, barrierefrei) Giesinger Bahnhof
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Preis: 10,- / 8,- Euro

Location: Giesinger Bahnhof

gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more